Keine neuen Ölheizungen!

Die Installation neuer Ölbrenner soll untersagt werden!

Ein neu installierter Ölbrenner emittiert bei einer Nutzungsdauer von 25 Jahren bei einer mittleren Hausgröße etwa 200 Tonnen C02. Wenn ein Großteil der 700.000 Ölheizungen in den kommenden Jahren erneuert wird, so würde das auf die nächsten Jahrzehnte weitere C02 Emissionen in der Höhe von Millionen Tonnen bedeuten und den Klimaschutz desavouieren.

Es gibt genug Alternativen zu Ölheizungen: Fernwärme, Solarthermie, Biomasse und andere Systeme!

Daher der Aufruf an die Landesregierungen: Ab 2017 keine Genehmigung für die Installation neuer Ölbrenner!

Warum soll die Installation neuer Ölheizungen und neuer Ölbrenner in Objekten mit bestehenden Ölheizungen untersagt werden?

Der Klimaschutz erfordert, dass Österreich seine C02 Emissionen rasch senkt. Doch, wie die folgende Graphik zeigt, wer sein Haus mit Öl beheizt, beschleunigt den Treibhauseffekt und damit den Klimawandel. Bei einem Verbrauch von 3000 Liter Heizöl werden jährlich 8 Tonnen C02 emittiert:

Screen Shot 2015-11-12 at 12.13.29 PMEin Haus mit Öl beheizt – Jahresverbrauch 3000 l Öl – emittiert   über die Nutzungsdauer eines Ölbrenners etwa 200 Tonnen C02 und erhöht so die C02 Konzentration in der Atmosphäre!

Bei 700 000 Heizungen wären das 140 Mio Tonnen C02! Wenn die Erneuerung der bestehenden Ölheizungen weiter geht und noch gefördert wird, würde das über die Lebensdauer der Ölbrenner zu Millionen Tonnen weiterer C02 Emissionen führen!

Wer jetzt noch in Ölheizungen investiert, beschleunigt bewusst und vorsätzlich den Klimawandel und die Gefährdung der letzten globalen Reservate! Dazu ein Beispiel:
Am 19.8.2015 erhielt Shell die Genehmigung in der Arktis nach Öl zu bohren! Weiter in Ölheizungen investieren bedeutet, den Ölmultis einen Markt auf Jahrzehnte zu sichern und die Ausweitung der Ölbohrungen in die letzten Naturreservate zu begünstigen!

Wir müssen den Klimaschutz ernst nehmen und von alten Gewohnheiten Abschied nehmen. Daher soll Öl als Heizenergie in den kommenden Jahrzehnten auslaufen.

Wir haben genug Alternativen: Biomasse, Fernwärme, Solarthermie, Wärmepumpen! Daher keine Genehmigung für die Installation neuer Ölheizungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.